Fachkräfte nach wie vor in hohem Maße gefragt

29. Februar 2012

Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände:

Die Lage am Arbeitsmarkt bleibt trotz der jahreszeitbedingten Eintrübung insgesamt positiv. Die Unternehmen fragen weiter in hohem Maße Fachkräfte nach. Um den Fachkräftebedarf zu sichern, brauchen wir eine Gesamtstrategie: Das heimische Potenzial muss besser ausgeschöpft und gleichzeitig die gesteuerte Zuwanderung von Fachkräften erleichtert werden.

Um den Fachkräftebedarf zu decken, setzen die Unternehmen zunehmend auf erstklassig qualifizierte Frauen. Die Beschäftigung von Frauen hat sich in den letzten Jahren besonders gut entwickelt.

Viele Frauen möchten Beruf und Familie vereinbaren. Um mehr Frauen vollzeitnahe Tätigkeiten zu ermöglichen, muss vor allem der Ausbau von frühkindlichen Bildungseinrichtungen Priorität haben. Es wäre falsch, jedes Jahr Milliarden für ein beschäftigungs- und bildungspolitisch kontraproduktives Betreuungsgeld auszugeben.